Banner
Sie befinden sich hier: Start BMX Beginn der Baumaßnahmen auf der BMX-Strecke

Veranstaltungskalender

Anmeldung



Beginn der Baumaßnahmen auf der BMX-Strecke PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Sonntag, den 02. März 2014 um 15:26 Uhr

In den vergangenen 2 Wochen hat sich wieder mal einiges auf der BMX-Strecke getan! Ursprünglich war geplant, das wir auf eine Frostperiode warten bevor wir mit den Erdarbeiten beginnen… Das hat sich durch den milden Winter jedoch erledigt, wir mussten jetzt beginnen!

Als erstes wurden diverse angefangene Arbeiten fertiggestellt. Da wir uns für Veranstaltungen immer wieder viele verschiedene Kabel leihen mussten, haben wir uns entschlossen, diese selbst zu fertigen. Dazu wurde das Rohmaterial beschafft, die Kabel wurden dann fertig konfektioniert, anschließend wurde im Materialcontainer eine entsprechende Halterung angebracht um die Kabel fachgerecht zu lagern.

Im Vorstart wurden wieder die Rohre aufgedübelt, dieses mal richtig fest, in ein vorher eingegossenes Betonbett unter den Pflastersteinen. Außerdem haben wir die Schilder für die Rennläufe nun auch an der Vorderseite des Vorstarts angebracht, so das die Vorstarthelfer auch die Laufnummern lesen können. Zusätzlich wurde hinter dem kleinen Tor eine Fläche gepflastert, so das man bequem in den Vorstart einfahren kann ohne die ganzen Steinchen mitzuschleppen. Nun kann auch das Regenwasser durch die ebenfalls gepflasterte Rinne in Richtung Feld abfließen.

Am Küchencontainer haben wir ein kleines Vordach angebracht, das uns freundlicherweise von Fam. Hebestreit zur Verfügung gestellt wurde, vielen Dank dafür!

Die Schaltbox für das Gatter war defekt, diese wurde entsprechend mit besserem Material erneuert.

Um in Zukunft die neue Blockhüte und die Grillstation mit Strom und Wasser zu versorgen, wurden die Versorgungsleitungen freigebaggert und die Anschlüsse nach oben verlängert.

Um den alten Baustromverteiler neben der Küche zu ersetzen, wurde ein neuer Verteilerschrank gebaut. In diesem wird demnächst unter anderem auch die Beleuchtung der oberen Tribüne geschaltet, für diese Beleuchtung haben wir ein Kabel durch ein bereits letztes Jahr verlegtes Leerrohr gezogen, das zu den Flutlichtmasten führt.

Wegen eines Anschlußfehlers im Erdkabel musste für die oberen 3 Flutlichtmasten ein neues Kabel in die Erde verbaut werden. Auch der Hauptverteiler und Schaltkasten für die Flutlichsteuerung wurde bereits gesetzt.

Dann ging es los mit schwerem Gerät: Die Fundamente für die 6 Masten mussten ausgehoben und mit speziell berechneten Bewehrungskörben versehen werden. Anschließend wurde der Köcher gesetzt, in dem die Masten demnächst ihren Platz finden. Die Fundamente sind 1,50m x 1,50m breit und knapp 2m tief! Nachdem uns der Prüfstatiker nach anfänglichen Unstimmigkeiten grünes Licht zum verfüllen gab, konnte der Beton geliefert werden. Die meisten Fundamente wurden über Rohre verfüllt, einige mussten jedoch mit einem Dumper bzw. Schubkarren manuell verfüllt werden.

Zwischen jedem Mast mussten Erdungsstangen aus 10mm VA-Draht verlegt werden. Bei jedem Fundament wurden zusätzlich Tiefenerder gesetzt, teilweise bis zu 5m tief, um für einen ordentlichen Blitzschutz zu sorgen. Den erforderlichen Widerstand für den Blitzschutz haben wir übertroffen, der Zaun im Innenbereich, die Container im Zielbereich und die neue Blockhütte werden gleich mit angeschlossen.

Zum Abschluss der Woche wurde dann noch das Fundament für die neue Blockhütte fertiggestellt, das ist immerhin 10m x 5m groß…

Die Fundamente für die Masten müssen jetzt ca. 2 Wochen aushärten. Um die Masten zu stellen, müssen wir noch einmal mit Kran und Bagger auf die Bahn, die schon hier und da in Mitleidenschaft gezogen wurde. Darum lohnt es sich nicht, wenn wir den Bahnbelag schon jetzt herrichten.

Wenn alles klappt und das Wetter mitspielt können wir in der 11. Woche (13. oder 14. März) oder der 12. Woche (20. Oder 21. März) die Masten aufstellen und anschließen. Hierzu benötigen wir den ganzen Tag 4 erwachsene Helfer! Meldet Euch bitte bei mir, wenn Ihr helfen kommen könnt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 02. März 2014 um 15:45 Uhr