Banner
Sie befinden sich hier: Start BMX 3-Nations BMX-Cup Germany 2014 voller Erfolg

Veranstaltungskalender

Anmeldung



3-Nations BMX-Cup Germany 2014 voller Erfolg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   
Sonntag, den 15. Juni 2014 um 18:15 Uhr

Das erste große Rennen liegt nun hinter uns. Am Pfingstwochenende war die BMX-Arena Ahnatal der Veranstaltungsort des 1. Laufs zum "3-Nations BMX-Cup 2014 Germany"!

Internationale Spitzenfahrer waren am Start, das Australische Nationalteam u.a. mit Melinda Mc Leod und Bodi Turner, aus Lettland Edzus Treimanis, aus den Niederlanden Raymon van der Biezen, Laura Smulders, Jelle van Gorkum, um nur einige Namen zu nennen. Aus Deutschland war nahezu das gesamte A-Kader und das Talent-Team am Start. Somit auch unsere Olympia-London Starter Luis Brethauer und Maik Baier. Auch Daniel Schlang, der als Ersatzfahrer mit in London war, ist gestartet.

 

Die Strecke an sich hat ihre Qualität bewiesen. So waren während des Wettkampfs, außer der regelmäßigen Bewässerung, nur wenige Ausbesserungen nötig.

Von den Fahrern, den Teammanagern und Assistenten, sowie der Jury und dem Kommissärskollegium des Bund Deutscher Radfahrer kam ein dickes Lob an den Veranstalter.

Selbst der UCI-Kommissär Roger Johnsson aus Schweden war voll des Lobs: „So eine gut organisierte Veranstaltung habe ich noch nicht erlebt“.

 

Zähler für das Nationenranking sammelten für Deutschland die Elite-Fahrer Maik Baier und Nadja Pries sowie Philip Schaub bei den Junioren. Die beste Platzierung im Kräftemessen zwischen Niederländern, Belgiern und Deutschen erreichte in der Klasse Boys 15-16 Europameister Axel Webster, der am Sonntag Silber holte. Tobias Meyer verpasste nach einem Sturz im Halbfinale eine bessere Platzierung. Am Vortag war Meyer Fünfter und Webster Achter geworden. Sensationell ins Finale in dieser Klasse fuhr Sebastian Reiß vom RSC-Weimar-Ahnatal, ebenso wie Nora Vogel in der weiblichen Klasse. Klasse Rennen auch zu sehen von Moritz Keil, der durch seinen Kampfgeist überzeugte!

Bei den Elite-Männern erreichte Maik Baier als bester Deutscher den siebten Platz. Louis Blümlein und Daniel Schlang erreichten jeweils das Halbfinale, während Julian Schmidt in seinem ersten Rennen nach seiner Hüftverletzung über die Vorläufe nicht hinaus kam.

Nadja Pries fuhr mit einer Klasseleistung bei den Elite-Frauen auf den dritten Platz. Die 20-Jährige musste sich nur der Olympia-Dritten Laura Smulders und ihrer niederländischen Teamkollegin Merle van Benthem geschlagen geben. Bester Junior aus deutscher Sicht war Philip Schaub als Siebter, Liam Webster erreichte das Halbfinale.

In den Challenge Klassen der kleineren waren es Fyn Farkas und Alexander Podlich, die sich bis in die Finale kämpften. Somit qualifizieren sich beide Sportler, in der Bundesrangliste auf Platz 3+4, für die BMX-WM 2014 in Rotterdam!

 

Bildmaterial

 Die akkreditierten Fotografen haben umfangreiches Bildmaterial und Videos in den Onlinemedien zur Schau gestellt, hier schon jetzt einige Links dazu. Viel Spaß beim durchstöbern!

Thomas Otto / Bayern-BMX 

 

Celiena Slots / Dutch BMX Race Squad

 

Hans Seesing / BMX-Videos.com

 

Rob Jacobs / FCC Ammersoyen (1 Training)

 

Rob Jacobs / FCC Ammersoyen (2 Training)

 

Rob Jacobs / FCC Ammersoyen (3 Race)

 

Rob Jacobs / FCC Ammersoyen (4 Race)

 

In Facebook zu sehen:

 

Fabian Burghardt / Fabian Fotografie

 

Klaus Kinne / RSC-Weimar-Ahnatal

 

Ruth Brosche Fotografie

 

Dankeschön!

 Mit über 40 internen Vereinshelfern, die mit verschiedensten Tätigkeiten in der brütenden Hitze beschäftigt waren, ging der RSC in die Veranstaltung.

Nach dem Aufbau aller Stände und Zelte sowie diverser Absperrungen und Schilder zum leiten der anreisenden Gäste sowie zum leiten der Zuschauer auf dem großen Gelände, ging es an den Verkauf von Eintrittskarten, Wertmarken, Getränken, Kaffee und Kuchen. Die „offiziellen“ Kommissäre des BDR, die als Streckenposten, Auswerter, usw. zur Verfügung standen, mussten natürlich ebenso verpflegt werden. Auch DRK, Security und Polizeifunkclub, die allesamt eine sehr gute Arbeit machten, hatten Durst! Über 30 Kommissaire und Helfer aus den einzelnen Landesverbänden machten ebenfalls einen Super-Job, der sogar noch Spaß machte.

Die Verpflegung mit warmen Speisen durch unseren 1. Vorsitzenden Reinhard Kahl organisiert, fand großen Zuspruch und wurde mehrfach gelobt!

 

Allen Helfern sagen wir ganz herzlich Dankeschön für Eure Hilfe!

Allen Sponsoren, Förderern und Unterstützern, die zur Umsetzung dieses Projekts beigetragen haben, sagen wir Dankeschön für Ihre Unterstützung!

(Fotos: Ruth Brosche / Thomas Otto) 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 11:21 Uhr