Trainingslager in Verona und Kolbermoor Drucken
RSC-Weimar-Ahnatal - BMX

HRV-Fahrzeug im Einsatz

Vom 31. März bis 05. April fuhr das Hessische Landeskader zum Trainingslager nach Verona / Italien, um für die Sportler die sich möglicherweise für die dort stattfindende EM im Juli qualifizieren, eine optimale Vorbereitung zu bieten. Am ersten und zweiten Tag konnte unter Anleitung von Daniel Schlang, ehem. A-Kader Sportler, trainiert werden. Samstag und Sonntag fand auf der EM-Strecke jeweils ein Lauf zum Alpe-Adria Cup statt, eine neuen Serie der Nationen Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien und Ungarn. Am Samstag stürzte Moritz Keil an 2. Stelle liegend unglücklich auf die Hand und konnte das Rennen nicht zu Ende fahren. Lucien Prinz und Felix Beyer zeigten während des Trainings und während den Rennen beeindruckende Leistungen! Leider verletzte sich auch Felix und fällt für ca. 30 Tage aus. Nora Vogel fuhr in der weiblichen Klasse jeweils auf den ersten Rang, Dank getrennter Wertung. Musste Sie doch, so wie die anderen Mädels, in der männlichen Elite-Klasse starten! Ein schönes Preisgeld durfte sie an beiden Tagen entgegennehmen.

Unsere jüngsten Nachwuchssportler Alexander Podlich und Fyn Farkas waren froher Dinge und mischten vorne mit – bis sie am Samstag Disqualifiziert wurden, weil sie an einer Pylone an der falschen Seite vorbeifuhren… Hier hätte man sich etwas mehr Fingerspitzengefühl des italienischen Verantwortlichen gewünscht, denn beide haben sich durch die Aktion keinen wirklichen Vorteil erfahren. Am Sonntag lief es für beide besser und so fuhren sie im Finale auf Rang 4 (Fyn) und 7 (Alex). Nach den Rennen konnte auf der Strecke nochmals am Montag und Dienstag trainiert werden, dieses mal mit Carsten Rövenstrunk, der von Eugen Podlich und Banja Farkas dabei unterstützt wurde. Ebenfalls in unserer Trainingsgruppe 5 Sportler unserer Freunde der RG-Hamburg. Alles in allem ein sehr schönes und effektives Trainingslager, man darf auf die EM gespannt sein!

Parallel zum HRV-Trainingslager fand im Bayerischen Kolbermoor ein Trainingslager statt, bei dem einige Beginner des RSC Weimar-Ahnatal teilnahmen. Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß, hier wächst gerade eine tolle Truppe von Kindern und Eltern zusammen! Das Trainingslager wird seit über 25 Jahren dort organisiert und ist jedes Jahr innerhalb von einer Woche mit 120 Sportlern ausgebucht! Prädikat: Empfehlenswert! Im Besonderen für Anfänger.

Die BMX-Arena Ahnatal bereitet sich nun auf die bevorstehende Veranstaltung, dem „3-Nations BMX-Cup“ vor. Schon lange sind alle Campingmöglichkeiten rund um das Sportgelände, dem Campingplatz Bühl und dem Campingplatz Zierenberg erschöpft.

Nach dem Riesen Erfolg im vergangenen Jahr mit knapp 1100 Sportlern verspricht die Serie auch 2016 wieder tolle Atmosphäre, spannende Rennen und vielleicht sogar entscheidende Punkte für eine Deutsche Olympia-Teilnahme in Rio de Janeiro in der Radsport-Disziplin BMX. Die Serie hat sich mittlerweile zur zweitgrößten Europäischen BMX-Rennserie, nach der BMX-European Challenge gemausert!

Für Deutschland und die Serie ist der Austragungsort „BMX-Arena Ahnatal / Kassel“ mittlerweile Standard – und von Anfang an so gewollt: Sind wir doch in der Mitte von Deutschland für Norddeutschland und Süddeutschland gleichermaßen gut zu erreichen, das gilt auch für die Niederländischen und Belgischen Sportfreunde.