Banner
Sie befinden sich hier: Start Kunstrad Laila mit Hammersieg

Veranstaltungskalender

Anmeldung



Laila mit Hammersieg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Krawietz   
Dienstag, den 13. Mai 2014 um 13:33 Uhr

Laila mit Hammersieg zur Quali

Nachdem sich bereits bei der Bezirksmeisterschaft einige zur Hessenmeisterschaft Schüler qualifizieren konnten, wollten sich nun weitere Kinder die Teilnahme an der Landesmeisterschaft sichern. Gelegenheit gab es hierfür bei der ersten D-Kader-Sichtung in Dornheim. Wie bei der Bezirksmeisterschaft zählen auch hier wieder die Qualifikationspunktzahlen, allerdings dürfen in den Einer-Wettbewerben der Schülerinnen mindestens zehn Mädchen starten, auch wenn die ausgefahrenen Punkte bis zu zehn Punkte unter der Norm lagen. Gewertet werden dabei die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft und die des Sichtungswettbewerbs.

Unsere U9-Bezirksmeisterin Mareike Hangebruch war mit sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin. Mareike musste bei den Schülerinnen U11 starten und zeigte dort ein ordentliches Programm und blieb mit 35,64 Punkten dicht unter ihrer Bestleistung. Mit diesem guten Ergebnis und Rang sieben wurde sie zur Hessenmeisterschaft nachnominiert.

Elea Becker hatte die Quali bereits seit der Bezirksmeisterschaft in der Tasche. Nach Anfangsschwierigkeiten beim Sattellenkerstand in der Wechselrunde fuhr sie ein gutes Programm. Elea wurde mit 35,74 Punkten Fünfte.

Laila FußsteuerungBei Leonie Kahl klappte das neue Programm richtig super. Auch wenn die letzte Übung nicht in die Zeit kam, steigerte sie ihre persönliche Bestleistung auf 37,16 Punkte und verbesserte sich auf Rang drei. Auch Leonie wurde für die Hessenmeisterschaft nachnominiert.

Wie ein Profi präsentierte sich Laila Raschdorf. Obwohl den Kampfrichtern beim Lenkersitz das Bein nicht hoch genug war, überzeugte sie insgesamt mit einer blitzsauberen Darbietung und siegte mit neuer Bestleistung von 42,10 Punkten. Mit diesem Hammerergebnis qualifizierte sie sich direkt zur Hessenmeisterschaft.

Nicht ganz so optimal lief es bei Celina Schneider im Einer Schülerinnen U13, die sich allerdings um die Quali keine Sorgen machen musste. Unsicherheiten in der Rückwärtsserie führten zu hohen Abzügen, dennoch konnte sie mit 46,97 Punkten ihren aufgestellten zweiten Platz halten.

Sophie Simon wurde in dieser Altersklasse ihrer Favoritenrolle gerecht. Trotz einiger Unsicherheiten war sie das Maß aller Dinge und entschied mit 66,64 Punkten den Wettbewerb für sich. Auch Sophie war bereits vorher für die Hessenmeisterschaft qualifiziert.

Nicht ganz so zufrieden war Hanna Reichmann mit ihrem Start bei den Schülerinnen U15. Der Übergang vom Steuerrohrsteiger zum Reitsitzsteiger wollte schon im Training nicht klappen, am Ende kamen auch noch Zeitprobleme dazu. Platz sieben und 50,50 Punkte reichten aber dennoch, um für die Hessenmeisterschaft nachnominiert zu werden.

Nina Langlotz hatte sich bereits bei der Bezirksmeisterschaft qualifiziert, in Dornheim hatte sie ungewohnte Schwierigkeiten. Nina wurde mit 53,97 Punkten Fünfte.

Ebenfalls die Quali im Gepäck hatten Sophie Simon/ Celina Schneider bei den Zweier Schülerinnen U13. Ein ärgerlicher Doppelsturz beim Kehrlenkerstand kostete wertvolle Punkte, sie siegten aber trotzdem mit 26,15 Punkten und einem ordentlichen Vorsprung.

Hanna Reichmann/ Nina Langlotz gingen leicht favorisiert in den Wettkampf. Die Quali war ihnen bereits sicher, in Dornheim konnten sie aber nicht an ihre Spitzenleistung von der Bezirksmeisterschaft anknüpfen. Sie belegten mit 26,32 Punkten den zweiten Platz.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. September 2014 um 20:40 Uhr