Banner
Sie befinden sich hier: Start Kunstrad Zweite Kader-Sichtung in Biblis

Veranstaltungskalender

Zweite Kader-Sichtung in Biblis PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Krawietz   
Samstag, den 09. April 2016 um 22:17 Uhr

Nachdem wir es bei der ersten Sichtung so gut hatten, weil wir sie selbst ausrichteten, zog es uns zur zweiten D-Kader-Sichtung in einen der südlichsten Zipfel Hessens, nach Biblis. Bereits vor Beginn waren wir geschwächt, Mareike und Linea mussten aus gesundheitlichen Gründen zu Hause bleiben. Immerhin konnten unsere Sportlerinnen beruhigt in den Wettkampf gehen, schließlich waren alle bereits zur Hessenmeisterschaft qualifiziert und mussten ihr Ticket nicht nachlösen.

Greta FronthangBei den Schülerinnen U11 kam Lenika Krawietz am Anfang mit der Reihenfolge etwas durcheinander und musste in Folge dessen zweimal das Rad verlassen. Der Rest klappte dann gut, allerdings kostete der verkorkste Anfang wertvolle Punkte. Am Ende belegte Lenika mit 30,67 Punkten den achten Platz

Bei Greta Simon sorgte ein Sturz zu Beginn des Programms für eine Schrecksekunde, danach hatte sie aber die Situation schnell wieder im Griff. Alles andere klappte prima und Greta kam mit 37,55 Punkten auf den vierten Platz.

Leonie FrontlenkerstandHessenmeisterin Leonie Kahl knüpfte an ihre starke Leistung der ersten Sichtung an und zeigte ihr schwieriges Programm mühelos. Mit einem sehr deutlichen Vorsprung (fast 16 Punkte) untermauerte sie ihre Favoritenrolle und siegte mit 56,46 Punkten.

Besonders spannend machten es die Schülerinnen U13. Elea Becker konnte das Ergebnis der Konkurrenz aus Sonnenberg schon sehen und wusste, dass sie nachlegen musste. Alles lief super – aber kurz vor Schluss rutschte sie bei der Kehrlenkersitzhocke ab und verließ kurz das Rad. Total ärgerlich, weil die Übung eigentlich sicher ist. Mit 51,88 Punkten wurde Elea Dritte, nur elf Hundertstel hinter der Zweitplatzierten.

Laila Raschdorf hatte im Vorfeld überlegt, zwei unsichere Übungen auszulassen. Im Wettkampf packte sie dann aber doch der Ehrgeiz und sie fuhr die Übungen, sodass sie trotz Schwierigkeiten zumindest Teilpunkte darauf bekam. Und die waren am Ende entscheidend: Laila gewann mit hauchdünnem Vorsprung und 52,37 ausgefahrenen Punkten.

Laila Elea SteuerrohrIm Zweier Schülerinnen U13 gingen Elea Becker/ Laila Raschdorf erneut konkurrenzlos an den Start. Ärgerlich war ein Doppelsturz nach dem Frontlenkerstand einzeln, ansonsten zeigten sie ein gutes Programm und erreichten 28,85 Punkte.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. April 2016 um 15:14 Uhr