Banner
Sie befinden sich hier: Start Kunstrad RSC erfolgreichster Verein beim Oberhessenpokal

Veranstaltungskalender

RSC erfolgreichster Verein beim Oberhessenpokal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Krawietz   
Mittwoch, den 27. April 2016 um 11:53 Uhr

OberhessenpokalDer 38. Oberhessenpokal in Hungen war mit über 100 Startern eine gut besuchte Veranstaltung, am Vormittag wurden die Wettbewerbe auf drei Fahrflächen ausgetragen. Für unsere Mädels ging es wieder darum, wichtige Punkte für die Sichtungsserie des Hessenkaders zu sammeln – und dabei überzeugten sie wieder mit tollen Leistungen. Da die Sichtung im Rahmen des Pokalwettbewerbs stattfand, gab es auch eine Mannschaftswertung – nach starken Einzelergebnissen siegten wir auch in der Gesamtwertung haushoch als erfolgreichster Verein.

Wegen des großen Starterfeldes in der U11 wurde eine spezielle Anfängerklasse eingerichtet. In dieser Gruppe ging Leni Schütz mit einem neuen Programm an den Start. Leni zeigte ihre Übungen sicher und verbesserte sich mit neuer Bestleistung von 24,90 Punkten um vier Plätze auf Rang zwei.

Mareike KopfstandBei den Schülerinnen U11 überzeugte Lenika Krawietz mit einem guten Programm und hatte am Ende sogar noch eine halbe Minute Zeit. Lenika blieb mit 40,19 Punkten knapp unter ihrer Bestleistung und erreichte den fünften Platz.

Mareike Hangebruch fuhr erstmals den Kopfstand in ihrem Programm. Auch wenn sie ein zweites Mal bei der schwierigen Übung ansetzen musste, präsentierte sie sie danach souverän. Ärgerlich war nur der Sturz beim Frontlenkerstand. Trotzdem reichte es am Ende mit 49,81 Punkten knapp für eine neue Bestleistung. Damit belegte Mareike den zweiten Platz.

Bei Leonie Kahl merkte man, dass sie gesundheitlich noch etwas angeschlagen war. Ihrer Favoritenrolle wurde sie dennoch gerecht. Sie siegte mit 55,62 Punkten.

Elea LenkersitzsteigerElea Becker (U13) hat momentan eine kleine Pechsträhne. Ihr Programm klappt super, aber irgendwie hat sich bei der Kehrlenkersitzhocke der Fehlerteufel eingeschlichen. Wie bei der vorherigen Sichtung kam es bei der Übung, die sie seit über zwei Jahren sicher beherrscht, zum Sturz – was sie wieder den zweiten Platz kostete. Elea wurde mit 51,68 Punkten Dritte.

Nachdem Laila Raschdorf bei der vorherigen Sichtung knapp gewonnen hatte, gelang ihr der Sieg dieses Mal mit deutlichem Vorsprung. Sie zeigte ein sicher gefahrenes Programm und kam auf 58,25 Punkte.

 

Erstmals starteten Elea Becker/ Laila Raschdorf bei den Zweier Schülerinnen U13 nicht konkurrenzlos. Die schwierige Steigerserie klappte gut, nach einem Sturz beim Aufbau vom Frontlenkerstand konnte diese Übung leider nicht gezeigt werden. Am Ende gab es für die beiden mit 33,99 Punkten eine neue Bestleistung – und natürlich den Sieg.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 30. April 2016 um 15:11 Uhr