Bundesradsporttreffen 2014 Drucken

Es war ein Bundesradsporttreffen der Superlative, das vom 27. Juli bis 2. August 2014 in Werne (zwischen Münster und Dortmund) stattfand. Ein solch umfangreiches, liebevoll zusammengestelltes Programm sowohl bei den täglichen Touren als auch als Umrahmung hat es wohl noch nie gegeben. Nun fand es ja auch in der Hochburg des Radsports mit der größten Dichte aktiver Vereine statt. Am Eröffnungstag fuhren 1250 Radler, in der Woche täglich etwa 550.

Neu war, dass jeder Teilnehmer ein Kärtchen zum Scannen erhielt, sodass es bei Anmeldung und Kontrollen besonders schnell ging. Neu war auch, dass manchmal auf den Touren die Kontrollpunkte an sehenswerte Orte gelegt waren: stattliche Bauernhöfe, Burgen oder Schlösser, eine Wallfahrtskirche.

Nach der täglichen Tour gab es, ausgehend vom Festplatz im mittelalterlichen Stadtkern von Werne, Stadt- und Kneipenführungen, Museumscafé mit Verkleiden, Grillen im Kloster zusammen mit den Mönchen, und einmal konnte man bei einem Radrennen mit innerstädtischem Rundkurs zusehen.

Nächstes Jahr ist das Bundesradsporttreffen in Boltenhagen an der Ostsee.