Banner
Sie befinden sich hier: Start Start
rsc-weimar-ahnatal.eu
Trainingslager Kolbermoor / Nordcup Lauf 1+2 in Bispingen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   

Von 08. – 12. April 2012 fand im Südbayerischen Kolbermoor bereits zum 20. Mal das berühmte BMX-Trainingslager statt. Einige Ahnataler BMX-Sportler reisten bereits am Karfreitag an, um in Ruhe Zelte und Wohnwagen aufzubauen, bzw. Quartier in Ferienwohnung, Hotel oder Jugendherberge zu beziehen. Am Ostersamstag fand bei durchwachsenem Wetter der 1. Lauf zum Bayernpokal statt, an dem jedoch keiner unserer Sportler teilnahm, denn man wollte sich auf das Trainingslager und dem direkt darauf folgenden Rennwochenende in Bispingen konzentrieren. Am ersten Morgen des Trainingslagers gab es dann eine Überraschung: Alles war weiß, es hatte Nachts geschneit! Das Wetter konnte jedoch keinem die Laune verderben – Nach den Gruppeneinteilungen (es gab 5 Gruppen mit jeweils rund 20 Fahrern und 2 Trainern pro Gruppe) ging es am Sonntag direkt los mit Hallentraining: Es wurde ein Zirkeltraining aufgebaut, das es in sich hatte! Über Sprossenwände, Böcke und Kästen musste geklettert und gesprungen werden, dazwischen Laufetappen, Slalomstangen, usw. In der Mitte der Halle waren Matten ausgelegt, an denen diverse, teilweise sehr schwere Gymnastikübungen gemacht werden mussten. Die Trainer hatten ihre Sportler zu jeder Zeit in den Augen. Hatte einer offensichtlich keine Lust mehr, so wurde er zu 10 Liegestützen „verdonnert“. Trotz des Schneefalls konnten die ersten Gruppen noch am Sonntag auf der Bahn Starts trainieren. So waren die Gruppen während des gesamten Trainingslagers immer unterschiedlich verteilt: 2 Gruppen in den Sporthallen, 1-2 Gruppen auf der Bahn, 1 Gruppe Sprinttraining auf der Geraden oder Bergab! Gut organisiert auch alles rund ums Essen: Während des ganzen Trainingslagers waren im Küchenbereich an der Bahn zwischen 5 und 10 Personen mit der Zubereitung und der Ausgabe beschäftigt. Die Sportler konnten außer den Snacks und dem Gegrillten jedoch auch regelmäßig im etwas entfernten Vereinsheim jeden Mittag essen. Shuttle Busse standen bereit, um sie dort hin zu bringen und abzuholen. Alles in allem: Es war sehr anstrengend, hat aber sehr viel Spaß gemacht! Sportler und Trainer haben viel gelernt und auch viele nette Leute kennen gelernt! Nach dem am Donnerstag alle Sachen gepackt waren, ging es für einige einmal quer durch Deutschland hoch nach Bispingen! 800km mit dem Wohnwagen zu fahren ist zu viel, darum machten wir Rast im schönen Altmühltal, wo wir einen Campingplatz fast für uns alleine hatten! Am Freitag dann die Etappe nach Bispingen, wo wir am späten Nachmittag eintrafen.

Bei den Rennen am Samstag und Sonntag waren die Sportler vom RSC-Weimar-Ahnatal wieder zahlreich vertreten. Ihr Debüt in Sachen BMX-Rennsport gaben Lukas Baltrusch in der Klasse Anfänger Schüler und Gerd Zuschlag in der Klasse Anfänger Cruiser männlich! Lukas startete nur Samstag und belegte den 13. Rang. Gerd Zuschlag startete an beiden Tagen, konnte sich am Samstag gegen die Konkurrenz aus Bremerhaven und Bispingen durchsetzen und holte Bronze! Am Sonntag schied er nach einem Sturz am Double leider aus. Toll gekämpft haben auch die Damen der weibliche Cruiser Klasse: Michaela Prinz, Lisa Rövenstrunk und Annette Heubaum machten das Podium unter sich aus. Samstag gewann Michaela Prinz den Finallauf, am Sonntag Lisa Rövenstrunk! Überrascht haben in der Klasse Anfänger Schüler Leon Hebestreit und Sebastian Reiß. Beide präsentierten sich in Top-Form, Sebastian holte am Samstag die Silbermedaille, nachdem er alle Vorläufe gewonnen hatte! Leon fuhr an beiden Tagen knapp am Treppchen vorbei. Torben Vogel fuhr in der Klasse Anfänger U9 mit seinem neuen Rad ebenfalls Super und belegte im Finale am Sonntag den 4. Rang, nachdem er die Vorläufe mit dem 2./ 3./ 2. Platz fuhr. Seine Schwester Nora belegte an beiden Tagen in der Klasse Anfänger Schülerinnen Rang 3, auch hier immer nur ein hauchdünner Vorsprung der Konkurrenz aus Zeven. Pech am Samstag für Lucien Prinz, der nach tollen Vorläufen (2./2./3.) im Finale am Startgatter stürzte. War es die Aufregung oder das langsam fallende Gatter? Moritz Keil glänzte in der Klasse Anfänger U13 mit tollen Vorläufen (2./3./2.) einem 2. Platz im Halbfinale und schließlich Platz 6. Im Finalrennen! Die Königsklasse ist die Klasse Jugend+, hier waren Marvin Möller, Valentin Maskow und Erik Behr am Start, die ebenfalls Klasse Leistungen zeigten. Im Finale am Sonntag wählten sie einen schlechten Startplatz außen am Gatter aus und trotzdem wurden Marvin hervorragender 2. und Valentin 6. Das nächste Rennen zum Nordcup ist am 20. Mai 2012 in Vechta!

 
Auswerter-Schulung in Ahnatal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   

Am Sonntag, dem 18.03.2012, fand im Vereinsheim des SVW06-Ahnatal eine Schulung auf die Auswertesoftware des BDR statt. Mit Hilfe dieser Software ist es erst möglich ein BMX-Rennen durchzuführen. Hier werden die einzelnen Starter mit Altersklassen, Startnummern, Vereinszugehörigkeit usw. erfasst und während der Rennen die einzelnen Ergebnisse eingetragen sowie die Gruppen von den Vorläufen bis zu den Finalläufen eingeteilt. Zu der Schulung hatten sich rund 20 Personen aus verschiedenen BMX-Vereinen angemeldet: Aus Bielefeld, Hamburg, Zeven, Vechta, Bremen, Bispingen und Ahnatal waren Teilnehmer gemeldet.

 

Aus dem "Ländle" kam unser Schulungsleiter Franz Veith, der sich bereit erklärt hatte, die "Nordvereine" auf die BDR-Software zu schulen. Nach einer kurzen Einführung wurde die Software auf die zahlreich vorhandenen Laptops installiert. Dann wurde beispielhaft eine ganze Veranstaltung "trocken" durchgespielt, bis hin zu den Finalläufen. Nun kann jeder Verein der BMX-Nordcup Serie die Auswertungen bei den Rennen selbst durchführen, natürlich stehen die "alten Hasen" bei den ersten Rennen mit Rat und Tat zur Seite! 

Ein ganz großes Dankeschön an dieser Stelle an Franz Veith für die Schulung, aber auch an alle Teilnehmer, die den Sonntag geopfert haben und die teilweise recht weite Anreise auf sich genommen haben.

Riesenlob und Dankeschön auch an den SVW06-Ahnatal, der uns den schönen Schulungsraum mit Technik zur Verfügung gestellt hat und uns mit Kaffee, Kaltgetränken und Plätzchen versorgte: Alles war Super vorbereitet! Das war sicher nicht das letzte mal, das wir bei Euch waren!

 
Bezirksmeisterschaft Kunstradfahren 2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Krawietz   

Bei der Bezirksmeisterschaft in Bebra traten wir mit einer relativ kleinen Gruppe an, erzielten aber in den vertretenen Altersklassen gute Ergebnisse – in drei Disziplinen mit sechs Kindern fünf Medaillen.

Erste Starterin für den RSC war Pia Lameyer bei den Schülerinnen U11. Beim Einfahren hatte sie keine Schwierigkeiten, im Wettkampf zeigte sich dann, dass einige der neuen Übungen doch noch etwas unsicher waren. Obwohl Pia im Training mit Zeitproblemen zu kämpfen hatte, reichte die Zeit diese Mal aus – in diesem Falle leider, weil sie sich ohne den Sturz am Ende noch um einen Platz hätte verbessern können. Pia wurde mit 30,53 Punkten Fünfte. Celina Schneider zeigte ihre Übungen total sicher und sauber – das musste sie auch, schließlich ging es für sie erstmals um die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft. Ein ärgerlicher Sturz beim Umdrehen zu den Kehrübungen konnte ihr dank der guten Ausführung nichts anhaben – mit neuer persönlicher Bestleistung von 42,55 Punkten sicherte sie sich Rang drei und qualifizierte sich zur Hessenmeisterschaft.

Silber ging knapp an Emma Richter. Sie musste erstmals „offiziell“ bei den Schülerinnen U11 starten. Emma war sehr aufgeregt, sodass ihr einige Fehler unterliefen, die sonst nicht passieren. Aufgrund der hohen eingereichten Punktzahl war die Quali für sie aber kein Problem – mit 42,57 Punkten sicherte sie sich ebenfalls die Teilnahme. Klare Favoritin in dieser Altersgruppe war Sophie Simon. Sophie zeigte sich gewohnt nervenstark. Selbst die neuen schwierigen Übungen wie den Übergang zum Lenkersitzsteiger oder das Anfahren von rückwärts nach vorwärts meisterte sie mühelos. Nach Bronze im Vorjahr sicherte sich Sophie souverän mit neuer Bestleistung von 55,17 Punkten den Bezirksmeistertitel und die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft. Wenn sie dieses Ergebnis dort bestätigt, ist das Hessenrekord! Bei Hanna Reichmann wollten wir auf Sicherheit gehen, damit mehr Ruhe in das Programm kommt. Insgesamt zeigte sie ihre Übungen gut, leider musste sie nach dem Frontlenkerstand kurz das Rad verlassen und außerdem fielen die letzten drei Übungen aus der Zeit. Hanna konnte sich mit 43,19 Punkten nicht direkt zur Hessenmeisterschaft qualifizieren, hat aber noch eine Chance bei der ersten D-Kader-Sichtung. Sie wurde Dritte bei den Schülerinnen U13. Nina Langlotz durfte sich keine größeren Patzer erlauben – maximal vier Punkte Abzug durften es nur sein. Der Druck war groß, aber Nina ließ sich davon nicht beeindrucken. Auch bei ihr klappte das Anfahren von rückwärts nach vorwärts, und auch sonst klappte alles prima. Belohnt wurde Nina, die sich im letzten Jahr noch nachqualifzieren musste, mit neuer Bestleistung von 51,55 Punkten, dem Ticket zur Hessenmeisterschaft und der Silbermedaille. Bei den Schülern U15 gewann Felix Schulze mit 30,90 Punkten konkurrenzlos.

 
1. Technik-Workshop BMX im Café-Klatsch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Carsten Rövenstrunk   

Zu unserem 1. Technik-Workshop konnten wir im Café-Klatsch in Ahnatal-Weimar über 20 interessierte BMX-Sportler begrüßen! Anhand einer Checkliste (hier Download) wurden die wichtigsten Bauteile eines BMX-Rads vorgestellt, überprüft und repariert. Als erstes erklärte BMX-Fachwart und Trainer Carsten Rövenstrunk alles rund um den Lenker, den Vorbau, den Steuersatz und den Sattel mit Sattelstütze.

Nach einer kleinen Pause erklärte Trainer Marco Vogel alles rund um die Bremse, Kettenspannung und Reifendruck. Um bei den Trainings, aber natürlich auch bei den Rennen immer mit Top-Radmaterial am Start zu sein, muss man sein Sportgerät immer gut in Schuss halten! Auch um unnötigen Stress und Wartezeiten bei der Radabnahme zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Checkliste vor den Rennen abzuarbeiten und das Radmaterial in einen entsprechenden Zustand zu versetzen!

Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Wolfgang Blenkle und die Gemeinde Ahnatal, die uns für den Workshop die Räumlichkeiten des "Café-Klatsch" zur Verfügung gestellt haben!

 
Sophie Simon verteidigt Vereinsmeistertitel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Krawietz   

Unsere Vereinsmeisterschaft ist eigentlich nur ein Testwettkampf für die Bezirksmeisterschaft, um die Programme unserer Sportlerinnen und Sportler auf Wettkampftauglichkeit zu prüfen – eigentlich. Für die Kinder ist es etwas ganz besonderes, schließlich geht es darum, wer im Verhältnis zur aufgestellten Punktzahl den geringsten Punktabzug verbuchen kann. Alle Kinder gingen mit neuen Programmen an den Start. Natürlich gab es noch vereinzelte Unsicherheiten, die aber bestimmt bis zum Saisonauftakt bei der Bezirksmeisterschaft am kommenden Sonntag in Bebra noch behoben werden können. Siegerin Sophie Simon hatte die höchste Schwierigkeit eingereicht und so konnte sie sich etwas mehr Abzüge erlauben als alle anderen. Aber die anderen hatten schon gut vorgelegt und so wurde es am Ende richtig spannend. Sophie setzte sich am Ende knapp gegen Celina Schneider durch. Auch die Entscheidung zwischen Rang drei und vier war ganz knapp. Hier hatte am Ende Emma Richter die Nase vorn, für Nina Langlotz bedeutete dies trotz guter Leistung den undankbaren vierten Platz. Mit Sturzpech kamen Hanna Reichmann und Felix Schulze auf die Plätze fünf und sechs.

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, besonders an Fachwartin Verena Aßhauer, die alles vorbildlich organisierte, und natürlich an die Kampfrichter, ohne die wir keine Ergebnisse hätten. Schön war auch die Unterstützung der „Fans“ und weiterer Zuschauer und das leckere Büffet, das die Eltern gezaubert haben. Jugenwartin Heike Richter übernahm spontan die Ansage und die verletzte Pauline Bischoff half im Kampfgericht aus.

 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 39 Weiter > Ende >>

Seite 35 von 39