Leonie Kahl neue Vereinsmeisterin Drucken
RSC-Weimar-Ahnatal - Kunstrad
Geschrieben von: Sandra Krawietz   

Celina_SophieUngewöhnlich früh musste unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft in diesem Jahr stattfinden, denn bereits am 30.1. wird es für unsere Sportlerinnen bei der Bezirksmeisterschaft in Bergshausen um die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft gehen. Damit es spannend bleibt, geht es bei der Vereinsmeisterschaft nicht um die höchste ausgefahrene Punktzahl, sondern darum, wer im Verhältnis zur aufgestellten Punktzahl den geringsten Abzug hat.

Im Zweier hatten wir zwei Teams am Start, die mit insgesamt guten Leitungen überzeugten. Am Ende setzte sich das erfahrene Duo Sophie Simon/ Celina Schneider gegen unsere Newcomer Elea Becker/ Laila Raschdorf als Vereinsmeisterinnen durch und verteidigten ihren Titel.

Leonie_FrontstandIm Einer bekamen wir viele neue Programme zu sehen, die natürlich noch nicht immer ganz perfekt saßen. Hinzu kommt die Aufregung, schließlich waren im Publikum viele Großeltern und Geschwister, denen man sein ganzes Können möglichst perfekt präsentieren wollte. Leonie Kahl hatte die dritthöchste Schwierigkeit des Tages eingereicht und fuhr ihr Programm blitzsauber durch. Hohe Schwierigkeit, kaum Abzüge: Leonie wurde mit einer tollen Leistung neue Vereinsmeisterin. Greta Simon wuchs bei der Vereinsmeisterschaft über sich hinaus. Alle Schwierigkeiten des Trainings, besonders ihre Zeitprobleme, überwand sie mühelos und sicherte sich mit Bestleistung den zweiten Platz. Mareike Hangebruch knüpfte an ihre gute Vorjahresleistung an und wurde Dritte. Auf den Plätzen vier bis zwölf folgten (bei B in Klammern mit Bestleistung) Linea Stich (B), Charlotte Aufenanger (B), Leni Schütz (B), Lenika Krawietz, Laila Raschdorf, Elea Becker, Nina Langlotz, Emilia Raschdorf und Amelie Stich.


Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.